Freitag, 28. Oktober 2011

Abradeln entlang der Oberen Lahntalbahn am Sonntag

Kurz und bündig: Am Sonntag, den 30.10., können Fahrradfreund_innen an einer von der TOUR GmbH geführten Radtour von Wallau nach Friedensdorf teilnehmen. Dort erwartet sie zur Abrundung ein buntes Rahmenprogramm. Neben den regulär auf der Oberen Lahntalbahn verkehrenden Triebwagen wird es einen Pendelverkehr mit Dampfzügen geben. Mehr Infos und den Fahrplan erhalten sie hier (bitte danach auf den grünen "Download"-Button in der Mitte drücken) und unter www.kurhessenbahn.de.

Viel Spaß und sonniges Wetter wünscht die IG Edertalbahn!

Montag, 17. Oktober 2011

Umfrage zur Beteiligung des Kreises an Reaktiverungskosten

Liebe Leser_innen,

die Frankenberger Zeitung und die Waldeckische Landeszeitung haben eine Umfrage gestartet, bei der Interessierte gefragt werden, ob sie die finanzielle Beteiligung des Landkreises Waldeck-Frankenberg an einer möglichen Reaktivierung der Unteren Edertalbahn (Frankenberg-Korbach Süd) für sinnvoll halten. Bitte beteiligen Sie sich und setzen Sie mit Ihrer Stimme ein Zeichen für eine fortschrittliche und nachhaltige Verkehrspolitik in Nordhessen!

http://www.wlz-fz.de/Lokales/Landkreis

Bereitet Land Fusion von NVV und RMV vor?

Das Land Hessen plant anscheinend den Zusammenschluss der Verkehrsverbünde NVV und RMV. Einem internen Papier zufolge sieht die Landesregierung vor, ab dem Jahr 2015 zur engeren Zusammenarbeit von Nordhessischem und Rhein-Main-Verkehrsverbund zu fordern. Die Verschmelzung zu einem hessenweiten Verbund sei ab 2018 vorgesehen. Desweiteren sollen sollen die zahlreichen regionalen Nahverkehrsverbände, die den Autobusverkehr organisieren, auf fünf reduziert werden. Grund für diese Planungen sei ein jährliches Defizit, das ab dem Jahr 2015 auftreten werde und bis 2020 auf 100 Mio. Euro anwachse.
Die verstärkte Kooperation zwischen beiden Körperschaften zeigt sich schon heute darin, dass Klaus-Peter Güttler, der Geschäftsführer beim Rhein-Main-Verkehrsverbund ist, ab diesem Jahr die gleiche Aufgabe beim Nordhessischischen Verkehrsverbund an der Seite von Wolfgang Dippel wahrnimmt.
Quelle: http://www.wlz-fz.de/Lokales/Landkreis/NVV-und-RMV-Land-ueberlegt-Fusion

Montag, 3. Oktober 2011

Sonntag, 2. Oktober 2011

Eilmeldung: Landkreis stellt 2,8 Mio für Reaktivierung bereit

Zeitungsberichten der Frankenberger Zeitung und der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen zufolge stelle der Landkreis für die Reaktivierung des derzeit stillgelegten Abschnittes der unteren Edertalbahn Korbach-Herzhausen 2,8 Mio Euro bereit. Die Gesamtkosten für diesen Streckenabschnitt beliefen sich 9,7 Mio Euro. Die übrigen 6,9 Mio € soll das Land Hessen tragen. Die Kosten für die Modernisierung der momentan an Sonn- und Feiertagen befahrenen Strecke Frankenberg-Herzhausen übernehme die Deutsche Bahn, hieß es.

Samstag, 20. August 2011

Donnerstag, 18. August 2011

Zugtaufe in Birkenbringhausen

Ähnlich wie schon im Rahmen des Burgwaldbahnfestes am 24. Oktober des vergangenen Jahres geschehen, wird am Samstag, den 20. August, am Haltepunkt Burgwald/Birkenbringhausen ein Triebwagen der Baureihe 628 getauft. Er soll künftig den Namen "Gemeinde Burgwald" tragen und im Südnetz der Kurhessenbahn verkehren. Somit wird man ihn sicherlich oft auf der Burgwaldbahn zu Gesicht bekommen. Im Zuge der Taufe wird auch der neue Park-and-Ride-Platz am frisch verlegten Haltepunkt eingeweiht. Neben der Presse und Politikern der Region sind selbstverständlich auch Sie herzlich zu diesem Fest eingeladen! Die Taufe wird etwa gegen 18.00 Uhr stattfinden; der zu taufende Zug kommt in Birkenbringhausen um 17.56 Uhr an. ´
Wie Sie am bequemsten zu diesem Event gelangen, erfahren Sie durch den Fahrplan.
Bitte zunächst auf "Download" im mittleren grünen Feld klicken und danach auf "FREE DOWNLOAD".
Achtung: Der Lt 73695, der in Frankenberg um 17.21 Uhr abfährt, ist ein Leertriebwagen ohne Personentransport!

Ihre IG Edertalbahn

Dienstag, 12. Juli 2011

Lahntal total am 24.7.2011

Der 24.7. wird für das Lahntal ein autofreier, dafür radfahrrerreicher Sonntag.
Die Veranstaltung "Lahntal total" kündigt sich auch für dieses Jahr wieder an.
Um den zahlreichen Radlern, Skatern und übrigen nicht motorisierten Verkehrsteilnehmern einen Teil der Strecke abzunehmen, bietet die Kurhessenbahn traditionell ihre Sonderzugleistungen an, die die Relation Feudingen-Marburg und Gegenrichtung komplett abdecken. Zum Einsatz kommen die umgebauten VT 628 mit Fahrradwagen und lokbespannte Züge mit Fahrradabteil, was die Verstauung der Drahtesel deutlich bequemer macht. Es gilt der reguläre RMV- bzw. VGWS-Tarif.
Aufgrund der Größe der Veranstaltung kann es zu Kapazitätsengpässen bzw. zu Anschlussverlusten in Marburg/Lahn Hauptbahnhof bzw. Erndtebrück kommen, daher wird um Ihr Verständnis gebeten.
Den Fahrplan zum Download finden sie hier. Bitte auf "kostenloser Download" und dann auf "Jetzt herunterladen" klicken.
Wir wünschen einen erlebnisreichen Tag, schönes Wetter und eine gute Fahrt!

Ihre IG Edertalbahn

Mittwoch, 2. März 2011

Etappenziel erreicht: Ab Mai Sonntagsverkehr nach Herzhausen!

Manchmal geschehen Dinge wesentlich schneller als gedacht:
Vom 1. Mai bis zum 30. Oktober 2011 werden an Sonn- und Feiertagen wieder regelmäßig Züge nach Herzhausen verkehren! Der Fahrplan sieht eine Durchbindung von fünf Zugpaaren von Marburg nach Herzhausen vor, wo Anschluss an die Autobuslinien 555 Richtung Korbach und 556 Richtung Hemfurth-Edersee (Sperrmauer/Aquapark) über Waldeck besteht. Die letztere dient zudem als Zubringer zum Schiffsverkehr, der über die Anlegestellen Scheid und Waldeck-Strandbad abgewickelt wird.
Somit wurde ein attraktiver Ausflugsverkehr entwickelt, der Ederseetouristen viele Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung ihres Ausflugs eröffnet. Egal, ob Sie Schloss Waldeck besuchen möchten, mit Ihren Kindern den Aquapark entdecken wollen oder planen, eine Schiffsfahrt von Scheid aus auf dem Edersee zu unternehmen; all Ihre Ziele sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach erreichbar - und das zu den üblichen Preisen des Nordhessischen Verkehrsverbundes.
Den Fahrplan finden Sie hier. Bitte zunächst auf "Langsamer Datentransfer" und dann auf "Jetzt herunterladen" klicken.

Die IG Edertalbahn erreicht ihr wichtigstes Etappenziel: Die Wiedereinführung regelmäßiger Zugleistungen nach Herzhausen an Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober ist nun offiziell. Damit wird an die Tradition der Jahre 2006 und 2007 angeknüpft, die jedoch im Jahr darauf aufgrund von Kürzungen der Zuschüsse des Landkreises einen Abbruch erfuhr. Nun werden wieder Zugkilometer auf der Edertalbahn vom Nordhessischen Verkehrsverbund bestellt, wobei der Autobusverkehr der Linie 555 zwischen Frankenberg und Herzhausen an Sonn- und Feiertagen vollständig auf die Schiene verlagert wird; lediglich der nicht befahrbare Abschnitt der Bahnstrecke zwischen Herzhausen und Korbach Süd wird weiterhin durch die Linie 555 ersetzt. Der sonn- und feiertägliche Bahnverkehr der Kurhessenbahn zwischen Frankenberg und Herzhausen fungiert daher nicht nur als Sonderverkehr, sondern ist ab Mai integrierter Bestandteil des ÖPNVs im Landkreis.
Außerdem wird zur besseren Erreichbarkeit des Bahnhofes Herzhausen derzeit dort eine Wendeschleife für Omnibusse errichtet.

Wir begrüßen all diese Schritte als wichtige Signale für alle Freunde der Eisenbahn, dass der leidenschaftliche Einsatz für die Wiederaufnahme des Zugverkehres im Edertal nun große Früchte trägt und dass am kontinuierlichen Kampf für die Strecke unbedingt festgehalten werden muss. Nur durch ein starkes gemeinsames und überzeugendes Auftreten der Reaktivierungsbefürworter ist dieses Ziel greifbar geworden! Vielen Dank an alle, die mit uns gemeinsam an einem Strang ziehen und Visionen entwickeln.

Bastian Kettner
IG Edertalbahn

Mittwoch, 5. Januar 2011

Neue Photos

Liebe Leser,

das sehr ereignisreiche Jahr 2010 wurde natürlich auch mit der Kamera festgehalten.
Schauen Sie doch einmal auf die Seite mit den Bildern, in dem Sie das Label "Photos" anklicken. Dort finden Sie zahlreiche Aufnahmen vom Zustand der Burgwaldbahn vor, während und nach der Sanierung, vom Streckenfest, vom Abriss des Bahnhofes Wallau sowie von weiter zurückliegenden Ereignissen. Es werden auch in Zukunft weitere Bilder hinzukommen.

Viel Spaß beim Betrachten
Ihre IG Edertalbahn

Samstag, 1. Januar 2011

Neues Jahr, neues Glück

Die IG Edertalbahn wünscht allen Sympathisanten ein frohes und erfolgreiches Jahr 2011.
Nun dürfen wir zurückblicken auf ein sehr ereignisreiches vergangenes Jahr. Es hat sich und es wurde einiges auf der Schiene in Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf bewegt. Viele Menschen nutzten die Sonderfahrten der Kurhessenbahn u.a. zum Drachenbootrennen nach Herzhausen oder zur inzwischen schon traditionellen Eder-Bike-Tour im Juni. Dass die Burgwaldbahn keinesfalls ein vergessenes Nebenbähnchen ist, sondern in eine gesichterte Zukunft schaut, bewies uns die vom Sommer bis in den Oktober 2010 durchgeführte General-Sanierung der Strecke. Jede Menge hat sich verändert: Die Telegraphenmasten stehen nicht mehr, der Fahrdienstleiter ist Geschichte und auch die Formsignale gehören der Vergangenheit an. Ab jetzt prägen moderne Wartehäuschen und Lichtsignale zwischen Frankenberg und Marburg das Bild der Bahnstrecke.
Der Höhepunkt des Jahres war ganz klar das Burgwaldbahnfest. Eine Fülle von Angeboten machte es den Besuchern nicht leicht, zu entscheiden, was sich als nächstes angeschaut werden sollte - Angefangen bei alten Dampfloks über den Transeuropaexpress bis hin zu Theateraufführungen und Vorträgen zur Geschichte der Strecke; alles war be- und erfahrbar.
Auf das Jahr 2011 können wir mit Freude schauen, denn die Zugleistungen an Sonntagen nach Herzhausen sind in trockenen Tüchern. Es wird ab Mai durchgehende Fahrten von Marburg bis nach Herzhausen geben; da lacht jedes Eisenbahnfan-Herz!

Mit diesen Worten auf in ein neues, kämpferisches Jahr

Ihr Bastian Kettner
IG Edertalbahn
 

Counter